CES 2019: Bei LG wird es ultrabreit - 38 Zoll mit 144Hz und 49 Zoll mit 5.120 x 1.440 Bildpunkten

Monitore entwickeln sich stets weiter - dabei erfreuen sich die extrem breiten Modelle großer Beliebtheit. Zur anstehenden CES Anfang Januar hat LG gleich zum Start ins kommende Jahr interessante Modelle im Gepäck, die im Rahmen der Messe der Öffentlichkeit gezeigt werden. So werden erstmals auf 49 Zoll im 32:9-Format satte 5.120 x 1.440 Bildpunkte untergebracht, während auf 38 Zoll ebenfalls zum ersten Mal bei einer Auflösung von WQHD+ 144Hz möglich sind.


Die CES Anfang 2019 rückt immer näher, weshalb sich die Unternehmen mehr und mehr aus der Deckung trauen und spannende Produkte für die Messe ankündigen. LG jedenfalls macht sich mit zwei Monitoren interessant, die beide den Nerv der Zeit treffen. Denn beide Monitore sind äußerst breit und beide Modelle bringen zum ersten Mal Features in die entsprechenden Formate, auf die die Nutzer sehnlichst warten. Der 49WL95 etwa verfügt über ein extrem breites 49-Zoll-Panel im 32:9-Format und bietet mit 5.120 x 1.440 Pixel die Dual QHD-Auflösung - unterstützt werden damit bis zu drei unterschiedliche Bildsignale von verschiedenen Geräten auf nur einem Gerät. Mit HDR10, 1x USB-Typ X, 2x HDMI, 1x DisplayPort und einem 4-fach USB-3.0-Hub ist der Monitor recht gut ausgestattet.

Das zweite interessante Bildausgabegerät von LG hört auf die Bezeichnung 38GL950G. Der 38-Zoller für Spieler bringt eine hohe Bildwiederholfrequenz von 144 Hz mit, dazu gibt es Nvidia GSync und eine Auflösung von WQHD+ (3.840 x 1.600 Pixel) bei einem Format von 21:9. Anschlussseitig stehen mit 1x HDMI, 1x DisplayPort sowie 3x USB-3.0 nicht ganz so viele Anschlüsse wie beim großen Bruder breit. Wichtig zu wissen und wohl selbstredend bei diesen Formaten ist, dass beide ein Curved-Panel haben. Ganz so preiswert werden beide Modelle nicht ausfallen - Infos über Preise und Verfügbarkeit will LG zur CES Anfang Januar bekannt geben.

Anzeige