Vodafone will weiteres LTE-Smartphone anbieten

Mit dem HTC Velocity 4G startete Vodafone die LTE-Verbreitung offiziell in Deutschland. Nun will der Provider mit dem Samsung Galaxy S2 LTE ein weiteres Modell mit 4G-Anbindung anbieten, wie letze Woche auf der CeBIT bekannt gegeben wurde. Das Smartphone kann ab April bei Vodafone mit passenden Tarifen erworben werden.


Das Galaxy S2 LTE ist sowohl optisch als auch hardwaretechnisch bis auf das etwas größere Display kaum von dem in Deutschland schon lange erhältlichen Galaxy S2 zu unterscheiden. Wie der Name bereits verrät, verfügt es aber über ein Internet-Modul, das die Nutzung von LTE erlaubt. Bedient wird das Galaxy S2 LTE über einen 4,5 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen 800x480 Pixeln und wird von einem Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz angetrieben. Neben LTE wird auch GPRS, UMTS, Wlan und GPS unterstützt. Außerdem verfügt das Galaxy LTE über Bluetooth 3.0 und eine NFC-Schnittstelle. Die Kamera ist identisch mit der des Galaxy S2 und nimmt Fotos mit 8 Megapixel und Videos in Full-HD-Auflösung auf.

Das Galaxy S2 LTE kann ab April in Vodafone-Shops erworben werden. Ein genaues Datum oder einen Preis wollte der Mobilfunkbetreiber noch nicht nennen. Neben dem Galaxy S2 LTE sollen in Kürze noch weitere Smartphones und Tablets mit LTE-Anbindung in den Handel kommen, kündigte Vodafone an.

Die aktuelle Version des Samsung Galaxy S2 kann bei Amazon erworben werden.

Anzeige