Telekom Speedbox: Mobiler Wlan-Router als Gigacube-Alternative gestartet

Mit der Speedbox bietet die Telekom ab sofort einen mobilen Wlan-Router an, welcher monatlich bis zu 100 Gigabyte als Datenvolumen zur Verfügung stellt. Er kostet je nach Tarif ab 40 Euro pro Monat.


Mit dem Gigacube bietet Vodafone schon seit einiger Zeit einen tragbaren Mobile-Hotspot an, der gegen eine monatliche Pauschale ein festgelegtes Datenvolumen zur Verfügung stellt. Unter dem Namen Speedbox hat die Telekom nun ein ähnliches Angebot gestartet, bei dem Kunden einen Router bekommen, der bis zu 64 angebundene Geräte mit Internet versorgt. Die Akkulaufzeit des Geräts beträgt laut Telekom bis zu vier Stunden.


Zum Start der Speedbox wird es zwei Tarife jeweils mit und ohne Vertragsbindung geben. Beim 24-Monats-Vertrag fallen 40 Euro pro Monat an, hinzu kommen die Anschlussgebühren in Höhe von 39,95 Euro. Die Speedbox selbst gibt es dann zum symbolischen Preis von einem Euro dazu.

Beim monatlich kündbaren Vertrag wird es schon deutlich teurer, dann fallen pro Monat 44,95 Euro an züzüglich den Bereitstellungskosten von 39,95 Euro sowie 99,95 Euro für die Speedbox selbst. Pro Monat beträgt das Inklusivvolumen (via LTE, max. 300 MBit/s) bei beiden Tarifen 100 Gigabyte, jedoch lassen sich Datenpakete von 15GB und 30GB zu 14,95 respektive 29,95 Euro hinzubuchen. Junge Leute unter 28 Jahren erhalten immerhin einen Rabatt von zehn Euro auf die monatliche Grundgebühr.

Quelle: Telekom

Karim Ammour

Datum:
13.02.2019 | 13:01
Rubrik:
mobilfunk
Tags:

Anzeige