Optimus Hub: LG präsentiert neues Einsteiger-Smartphone

LG hat kürzlich sein neues Einsteiger-Smartphone mit der Bezeichnung "Optimus Hub" vorgestellt. Mit diesem Gerät will der südkoreanische Konzern in den Low-Budget-Bereich vordringen und mittels recht guter Hardware und geringem Preis die Aufmerksamkeit der Käuferschaft erringen. Das Optimus Hub soll im vierten Quartal 2011 erhältlich sein.


Quelle: LG

LG setzt beim kommenden Einsteigermodell auf einen Single-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm mit einer Taktfrequenz von 800 Megahertz. Diesem Zur Seite steht ein 512 Megabyte großer Arbeitsspeicher. Bedient wird das Optimus Hub über einen Touchdisplay im 3,5-Zoll-Format, welches mit 480 x 320 Pixeln auflöst. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 1.500 mAh. Intern verbaut LG vier Gigabyte Speicher, von dem lediglich 150 Megabyte zur freien Verfügung stehen. Nichtsdestotrotz legt der Hersteller ein zwei Gigabyte große Micro-SD-Karte bei. 

Die Kamera nimmt Bilder in fünf Megapixeln und Videos mit 640 x 480 Pixeln auf, jedoch nur mit 18 Bildern pro Sekunde. Die Konnektivität wird über n-WLAN, HSPA und Bluetooth 3.0 realisiert. LG verwendet zudem Android mit der Versionsnummer 2.3.4 alias "Gingerbread" und hübscht das Ganze mit der hauseigenen UI-Bedienoberfläche auf. Der Optimus Hub wird 11,4 Millimeter dick sein und rund 123 Gramm wiegen. 

Laut LG kommt das Einsteiger-Smartphone noch im Herbst und kostet aller Voraussicht zwischen 180 und 250 Euro.

Anzeige