LG präsentiert weltweit dünnstes Smartphone mit neuer Display-Technologie

Der südkoreanische Mobiltelefonhersteller LG hat mit dem "Optimus Black" ein interessantes Smartphone vorgestellt. So soll es nicht nur das dünnste der Welt sein, sondern auch ein sehr interessantes Display mit an Bord haben.


Quelle: Droid-Life

Im Rahmen der diesjährigen CES in Las Vegas hat LG mit dem "Optimus Black" das, nach eigenen Angaben, dünnste Smartphone der Welt vorgestellt. Bisher hielt das iPhone 4 von Apple mit 9,3 Millimeter Dicke diese Position inne, das LG Optimus Black unterbietet es nun jedoch um einen Millimeter. Das Gewicht fällt mit 109 Gramm ebenfalls sehr gering aus.

Hardwareseitig setzt das Smartphone dabei auf einen 1 GHz schnellen Dual-Core von Nvidia mit der Bezeichnung "AP20H" sowie ein 4 Zoll großes Display. Dies stach bei der Präsentation dabei besonders hervor, soll es doch zahlreiche interessante Eigenschaften mit sich bringen. So soll die maximale Helligkeit bei vergleichsweise hohen 700 cd/m² liegen und die Darstellung von Kontrasten ebenfalls sehr gut sein. Besonders hervorzuheben ist dabei der angebliche Energieverbrauch: Bei vollständig leuchtendem Display in der Farbe Weiß soll es nämlich nur halb soviel Energie verbrauchen wie ein gleich großes AMOLED-Display.

LG spricht hierbei von einem "NOVA-Display", welches zusammen mit dem 1500 mAh starken Akku für lange Laufzeiten sorgen soll. Des Weiteren findet sich eine Frontkamera mit zwei Megapixel an Bord. Als Betriebssystem wird vorerst noch Android 2.2 eingesetzt, ein Update auf die Version 2.3 soll jedoch alsbald folgen.

Ebenfalls nicht unter den Tisch gekehrt werden darf "Wi-Fi Direct". Damit lassen sich Geräte wie bei Bluetooth über WLAN-Standards 802.11 direkt verbinden. Das LG Optimus Black soll noch in diesem Halbjahr weltweit erscheinen.

Anzeige