iOS 5.0.1 kommt zum ersten Mal "Over the Air"

Das aktuelle Update 5.0.1 für Apples mobiles Betriebssystem iOS, ist das erste Update für Normalverbraucher, das auch drahtlos über WLAN oder UMTS auf das Handy geladen werden kann. Diese Funktion gehört beim alternativen Handy-Betriebssystem Android längst zum Alltag.


Mit dem Update 5.0.1 beseitigt Apple hauptsächlich mehrere Fehler, die für eine verkürzte Akkulaufzeit beim neuen iPhone 4S gesorgt hatten. Außerdem werden Mehrfinger-Gesten auf Apples erstem iPad mit dem Update ermöglicht. Weiterhin gab es natürlich viele Sicherheitslücken, die behoben wurden. Das Interessante an iOS 5.0.1 ist allerdings weniger der Inhalt des Updates, als viel mehr die Art und Weise, wie das Update installiert wird.

Während iOS-Anwender ihr Gerät immer mit dem Kabel an einen Computer mit iTunes anschließen mussten, können sie sich das Update nun entspannt "Over the Air" holen. Das heißt, über die Drahtlosverbindungen WLAN und UMTS. Dies geschieht unter dem Menüpunkt "Allgemein" in den Einstellungen. Nach dem Download des knapp 45 MByte großen Updates beginnt der Installationsprozess selbstständig.

Bei der Betriebssystem-Konkurrenz aus dem Hause Google ist dieses Feature schon lange Standard. Anscheinend möchte Apple einmal mehr die Lücke zwischen iOS und Android verkleinern. Auch im Zusammenspiel mit allen neue Cloud-Features von iOS 5 macht sich da OtA-Update sehr gut, denn nun kann das iPhone wirklich ohne PC betrieben, aktiviert und aktualisiert werden!

Anzeige