"Find my iPhone" wird kostenlos

Apple hat angekündigt, zusammen mit dem Release von iOS 4.2 auch den MobileMe-Dienst "Find my iPhone" kostenlos anzubieten. Mithilfe des Dienstes lassen sich iDevices wie das iPad oder eben das iPhone orten, sperren und formatieren.


Etwas zu verlieren ist ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es allerdings, wenn einem etwa sein teuer gekauftes Apple iPhone oder iPad abhanden gekommen ist. Um sein liebgewonnenes Stück Hardware möglichst schnell wieder in Händen zu halten, hat Apple nun verkündet, dass man dem bisher kostenpflichtigen MobileMe-Dienst "Find my iPhone" ab sofort kostenlos anbieten will - lediglich ein Update auf iOS 4.2 is dafür nötig. Über eine andere iDevice, zusammen mit der passenden App, lässt sich nun das verlorengegangene Gerät auf einer Karte orten. Des Weiteren lassen sich auch Nachrichten ans Gerät senden, wie zum Beispiel "Habe mein iPhone liegen lassen, bitte rufen sie mich unter der folgenden Nummer an: ....". Sollte das Gerät im selben Raum sein und dennoch nicht auffindbar sein, kann über MobileMe auch ein Signalton abgespielt werden.

Im Falle eines Diebstahls bietet "Find my iPhone" zusätzlich noch zwei weitere Features: So lässt sich zum einen das Gerät, egal wo es ist, mit einem Sperrcode versehen, zum anderen gibt es auch die Möglichkeit alle seine Daten per Remote restlos löschen zu lassen. Zumindest die Privatsfähre bleibt so geschützt.

Um den Dienst zu nutzen ist eine einmalige Registrierung bei me.com nötig.

Anzeige