MSI Z87 MPower zeigt sich

Auf einigen, höher auflösenden Bildern zeigt sich eines der kommenden Top-Mainboards aus dem Hause MSI mit der Bezeichnung "Z87 MPower". Selbiges setzt auf den Sockel 1150 und kann demzufolge die gegen Anfang Juni vorgestellten Haswell-CPUs aufnehmen. Wie der Name des Modells schon andeutet richtet MSI die neue Hauptplatine an anspruchsvolle Overclocker, die das Maximum aus dem eigenen System herausholen möchten.


Quelle: 59Hardware

Ein auffälliges, schwarz-gelbes Design sowie massive Passiv-Kühler zeichnen eines der kommenden Top-Mainboards von MSI aus. Neben den optischen Merkmalen, die auf den ersten Blick sehr ins Auge stechen, weiß die Platine mit der Bezeichnung "Z87 MPower" allerdings mit vielen weiteren Features zu gefallen. Overclocker und Power-User dürften sich beim Anblick der optimierten Stromversorgung freuen: Ganz im Gegensatz zu herkömmlichen Mainboards kann das OC-Board von MSI über zwei 8-Pin-EPS-Konnektoren sowie einer normalen 24-Pin-ATX-Leitung die nötige elektrische Energie beziehen. Hinzu kommt eine CPU-Stromversorgung über ganze 16-Phasen im Zusammenspiel mit SFC-Chokes, DrMOS sowie HIGH-C Tantalum-Kondensatoren.

Etwas gängiger sind hingegen die vier verfügbaren RAM-Bänke, die maximal 64 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher adressieren können. Ansonsten stehen drei PCI-Express-x16-Steckplätze sowie die identische Anzahl an PCI-Express-x1-Slots stehen neben acht SATA-3-Ports bereit. Das I/O-Panel beinhaltet neben die für den Chipsatz obligatorischen Bildausgänge wie HDMI sowie DisplayPort, USB 3.0-Schnittstellen auch die kabellosen Funk-Standards WLAN und Bluetooth.

Bei Amazon sind Mainboards von MSI erhältlich.

Anzeige