Mit ASRock zum Weltrekord: Ein Core i7-3770K auf 7,1 Gigahertz übertaktet

Es gibt einen neuen Weltrekord bei den beliebten i7-Prozessoren von Intel zu vermelden: Der bei Asrock angestellte Übertakter Nick Shih hat mithilfe eines Mainboards aus dem eigenem Hause einen Core i7-3770K auf 7,1 Gigahertz übertaktet und das Ergebnis validieren können.


Quelle: PCGamesHardware

Es gibt nun einen neuen Taktrekord eines Ivy-Bridge-Prozessors von Intel zu vermelden: Der in der Szene bekannte Übertakter Nick Shih, hat auf einem Asrock Z77 OC Formula einen Takt von sagenhaften 7.136,42 Megahertz validiert. Dabei wurde der Referenztakt auf 113,28 Megahertz angehoben und der Multiplikator auf 63 gesetzt. Als Kühlmedium kam ungewöhnlicherweise Flüssighelium zum Einsatz, welches vergleichsweise schwierig in der Handhabung ist und preislich weit über der herkömmlichen LN2-Lösung liegt. Doch der Aufwand hat sich gelohnt - derzeit ist Nick Shih mit der erzielten Taktrate Spitzenreiter. 

Erst kürzlich vermeldete der Hersteller Gigabyte, dass auf einer der eigenen Hauptplatinen der Übertakter "Hicookie" ein Takt von ebenfalls über 7.100 Megahertz erreichte. Allerdings gibt es davon nur ein Video - die nötige Validierung mittels CPU-Z-Screenshot fehlt gänzlich. Gültig ist von ihm lediglich ein erzielter Prozessortakt von 7.089,33 Megahertz. Doch verglichen mit einem Produkt der Konkurrenz sehen selbst diese hohen Zahlen klein aus: Der Weltrekord mit dem Flaggschiff FX-8150 aus dem Hause AMD liegt bei 8.709,0 Megahertz, welcher Andre Yang unter Flüssigstickstoff erreichte.

Prozessoren von Intel sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige