Intels kommende Z270- und H270-PCHs mit mehr PCI-Express-Lanes

Anfang 2017 erwartet die Öffentlichkeit Intels kommende Prozessorgeneration Kaby Lake und dazu entsprechende Hauptplatinen. Zu letzteren sind heute neue Infos aufgetaucht: Will man den aktuellsten Meldungen glauben schenken, dann werden die beiden Z270- und H270-PCHs mehr PCI-Express-Lanes bieten.


Quelle: BenchLife

Die Infos zu Kaby Lake verdichten sich, je näher der Release rückt. So kommen Informationen von der in der Regel gut unterrichteten Quelle Benchlife, der zufolge Intel seinen beiden Top-PCHs für Kaby Lake-Prozessoren mehr native PCI-Express-Lanes spendiert. Dies wäre ein großer Unterschied zu aktuellen Produkten auf Basis des Z170- sowie H170-Chipsatzes. Hinzu kommt der Optane-Support von ausgewählten Hauptplatinen - wir berichteten.

Mit insgesamt 30 Lanes stehen gegenüber den 26 der aktuellen Z170-Plattform nun entsprechend mehr Möglichkeiten zur Implementation von entsprechender, nativ unterstützten Hardware zur Verfügung. Zusätzliche USB 3.1-, Thunderbolt oder M.2-Schnittstellen könnten so auf kommenden Mainboards zu finden sein. Ganz simpel lassen sich auch weitere PCI-Express-Konnektoren für Steckkarten realisieren.

Anzeige