Cebit 2014: MSI stellt erste Motherboard-Prototypen mit Z97-Chipset für Haswell-Refresh-CPUs vor

Zusätzlich zum neuen hat MSI auf der Cebit 2014 einige neue Motherboards gezeigt, die mit höchster Wahrscheinlichkeit auf Intels Z97-Chipset basieren und damit vermutlich für das kommende Haswell-Refresh konzipiert sind. Außerdem bieten die kommenden Hauptplatinen der Gaming-Series einige neue Features wie SATA-Express-Support und einen M.2-SSD-Montageplatz direkt auf dem PCB.


Am eigenen Stand auf der diesjährigen Cebit in Hannover hat MSI unter anderem drei Prototypen kommender Mainboards der Gaming-Serie vorgestellt, die für das bevorstehende Haswell-Refresh konzipiert wurden und mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem neuen Z97-Chipsatz basieren. Bisher tragen die Geräte noch die Namen "Gaming 3", "Gaming 5" und "Gaming 7", allerdings wurde bereits darauf hingedeutet, dass dies nur vorläufige Bezeichnungen sind, was sicherlich mit dem angesprochenen, derzeit noch nicht angekündigten Chipsatz zu tun hat.

Ein wesentliches Feature neben dem Support für neue, leistungsstärkere CPUs ist die Kompatibilität mit M.2-SATA-Express-SSDs, welche direkt auf der Platine montiert werden können und dank des neuen Standards Transferraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde erlauben. Auch auf die bekannten Gaming-Features werden die Nutzer nicht verzichten müssen und so sind neben Killer-LAN auch neuen Versionen der Soundblaster-Cinema- und Audioboost-Technologien an Bord.

Die neuen Motherboards sollen ungefähr zum Beginn der diesjährigen Computex in Taipei erscheinen, welche ihre Türen am 3. Juni öffnen wird.

Aktuelle Mainboards von MSI sind bereits jetzt bei Amazon verfügbar.

Anzeige