Weißer CPU-Kühler: Xigmatek bringt Dark Knight Night Hawk Frostbourne-Edition

Mit einem Prozessorkühler in einer Sonderedition bringt der Hardwarehersteller Xigmatek ein Konstrukt auf den Markt, das mit einem ungewöhnlich langen Namen auf sich aufmerksam macht. Der Dark Knight Night Hawk Frostbourne Edition gleich seinem dunklen Schwestermodell und kann somit 160 Watt Verlustleistung dank des 120-Millimeter-Rotors effizient abführen.


Quelle: Xigmatek

Mit einer weißen Version des seit langer Zeit erhältlichen Dark Knight Night Hawk bringt Xigmatek einen schneeweißen Prozessorkühler in den Handel. Das Konstrukt ist wie das Schwestermodell mit allen aktuellen Sockeln kompatibel und schultert problemlos CPUs, die eine Verlustleistung von bis zu 160 Watt vorweisen. Ein Highlight des Dark Knight Night Hawk Frostbourne Edition ist wie bereits angedeutet der weiß lackierte Radiator, der die Wärme von drei 8-Millimeter dicken Heatpipes über die Bodenkontaktplatte erhält.

Die Bodenplatte ist allerdings nicht als eine gewöhnliche anzusehen, da aufgrund der Heatpipe-Direct-Touch-Technolgie, die Wärmeleitkapillaren direkt auf dem Chip aufliegen und dadurch eine hocheffiziente Übertragung der Wärme ermöglicht. Ein farblich zum Wärmetauscher passender Rotor im 120-Millimeter-Format arbeitet PWM-geregelt in einem Drehzahlspektrum von 800 bis 1.400 Umdrehungen pro Minute. Aktuell ist der CPU-Kühler mit dem langen Namen nicht lieferbar, der Endkundenpreis sollte laut Hersteller jedoch bei 40 Euro liegen.

Bei Amazon sind Produkte von Xigmatek erhältlich.

Anzeige