Scythe Choten: Preiswerter Top-Blower mit 120 Millimeter Lüfter

Die japanische Kühlerschmiede Scythe zeigt den Choten: Einen Tower-Kühler mit simpler Push-Pin-Befestigung mit umfangreicher RAM-Kompatibilität. Dank leisem 120mm-Lüfter soll der Choten selbst übertaktete CPUs von AMD und Intel kaltstellen können.


PC-Bauer setzen oftmals auf Tower-Kühler - wenn die Umstände den Einbau entsprechender CPU-Kühler nicht erlauben, dann bleibt der Griff zu einem Top-Blow-Kühler die nächste Option. Vorteil dieser Bauweise ist die oftmals geringere Bauhöhe sowie die Kühlung der umliegenden Bauteile, da der Lüfter direkt auf das Mainboard gerichtet ist. Dieses Konzept greift Scythe mit dem neuen Choten auf. Trotz der Top-Blow-Bauweise sollen auch etwas ausladendere RAM-Module unter dem Kühler Platz finden: Laut Hersteller gibt es 55 Millimeter Platz. Ingesamt ist der Choten 122 Millimeter hoch - baut also teils deutlich flacher als vergleichbar starke CPU-Kühler in Tower-Bauweise. 

Die vernickelte Kupferbodenplatte wird über vier ebenfalls vernickelte Heatpipes mit dem Kühlkörper verbunden. Beatmet wird der Radiator von dem hauseigenen Kaze Flex 120 PWM im Drehzahlbereich von 300 bis 1.200 Umdrehungen pro Minute. Kompatibel ist der Choten lediglich mit den Mainstream-Plattformen von Intel (Push-Pins) und AMD (Retention-Modul), folglich werden LGA 2011, LGA 2066 oder TR4 von AMD nicht unterstützt. Scythe verkauft den Choten ab sofort für 35 Euro.

Anzeige