NH-L9: Noctua erweitert das eigene Sortiment mit neuen Low-Profile-Kühlern

Die neusten Edel-Kreationen aus dem Hause Noctua, stellen die jungen Low-Profile-CPU-Kühler mit der Bezeichnung "NH-L9i" und "NH-L9a" dar, die sich für AMD- und Intel-Sockel eignen. Dank der geringen Gesamthöhe von 37 Millimetern, passen die Kühler in nahezu jedes Gehäuse. Aufgrund des platzsparenden Desings, kommt es erfreulicherweise zu keinen Komplikationen mit hohen RAM-Kühlern oder Grafikkarten, beim Einsatz auf Mini-ITX Boards.


Nachdem Noctua mit dem NH-L12 bereits erfolgreich ein Produkt in die Low-Profile-Kategorie einreihen konnte, legt das österreichische Unternehmen nun mit dem NH-L9 nach. Letzterer fällt enorm klein und flach aus. Durch die flache Bauweise ist es möglich, den Kühler in jedem "Small Form Factor"-Case zu verbauen. Als Intel-Version misst der NH-L9i lediglich 37 x 95 x 95 Millimeter (BxHxT). In der AMD-Variante werden 37 x 114 x 92 Millimeter (BxHxT) nicht überschritten. Dadurch wird klar, dass der Hersteller die Keep-Out-Zonen des jeweiligen Sockels nicht überschreitet.


Die Radiatoren selbst messen lediglich 23 Millimeter in der Höhe, der Lüfter bringt es hingegen auf 14 Millimeter. Letzterer trägt den Namen "NF-A9x14", kommt mit PWM-Anschluss daher und soll dank eines Drehzahlbereichs von 1.800 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute zuverlässig die Wärme vom Kühlkörper abführen können. Das Performance-Maximum liegt laut Hersteller bei 65 Watt TDP.

Der Noctua NH-L9i ist zu den Intel-Sockeln LGA1150, LGA1155 und LGA1156 kompatibel. Die AMD-Version NH-L9a kann auf FM1-, FM2- und  AM3(+)-Mainboards platziert werden. Neben dem Lüfter samt Low-Noise-Adapter liegen die Wärmeleitpaste NT-H1 und das SecuFirm-Montagesystem im Zubehörpaket. Die beiden Kühler sind ab sofort für einen Preis von rund 40 Euro erhältlich.

Kühler von Noctua sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige