Lucifer: Neuer Prozessorkühler von Deepcool soll weltweit erhältlich sein

Der Kühlerfertiger Deepcool hat unter dem Tochterlabel Gamerstorm mit seinem neuesten Modell Lucifer einen potenten Ableger auf den Markt gebracht, der bis zu 300 Watt Abwärme effizient abführen kann. Damit gehört der Lucifer den High-End-Derivaten an, sodass neben einer hohen Performance dank des leisen 140-Millimeter-Fans eine sehr geringe Geräuschkulisse gegeben ist.


Quelle: Deepcool/Gamerstorm

Der Neuzgugang in Deepcools CPU-Kühler-Portfolio hört auf den einprägsamen Namen Lucifer und eignet sich laut Hersteller auch für den passiven Einsatz, sodass laut eigenen Angaben Mittelklasse-Prozessoren komplett ohne Lüfter adäquat gekühlt werden können. Nichtsdestotrotz liegt ein hochwertiger Lüfter mit einem Durchmesser von 14 Zentimetern bei, der einen effizienten Abtransport von bis zu 300 Watt Verlustleistung ermöglicht. Unterstützt wird überdies ein weiterer Fan, womit eine weitere Steigerung der Kühlleistung machbar ist.

Um eine derart hohe Performance zu erreichen bedarf es natürlich einiger technischer Raffinessen: Sechs Heatpipes mit einem Durchmesser von sechs Millimetern transportieren die von der Kupferbodenkontaktfläche aufgenommene Wärme an den Kühlblock. Große Zwischenräume sorgen im Zusammenspiel mit der dazu passend dimensionierten Oberfläche für eine schnelle und direkte Wärmeabgabe an die Umgebung im passiven Betrieb. Eine Kompatibilität ist mit allen aktuellen AMD- und Intel-Sockeln gegeben. Der Lucifer soll für rund 60 US-Dollar über die Ladentheke wandern.

Bei Amazon sind Produkte von Deepcool erhältlich.

Anzeige