Kühler-Update: Alpenföhn bringt zwei neue Varianten des Brocken 3

Mit zwei neuen Ablegern des Brocken 3 erweitert Alpenföhn das eigene Kühler-Lineup. Bei den Neuzugängen handelt es sich allerdings nicht um einfache Kühler, sondern um farbige Modelle, die dank schwarzer oder weißer Lackierung auch noch gut aussehen sollen.


Alpenföhn bringt den Kassenschlager Brocken 3 in zwei neuen Varianten. Am grundlegenden Aufbau hält der Hersteller fest, sodass sich die Veränderungen im Detail finden. Demnach will Alpenföhn etwas am Finnenaufbau der einzelnen, gestapelten Platten gemacht haben, um die Luft durch die nun asymmetrisch angordneten Aluminium-Kühlfinnen effizienter durch den Brocken zu bekomen. Außerdem rückt die Bodenplatte weiter weg von den RAM-Bänken: Das soll die Kompatibilität mit RAM-Modulen verbessern. 

Weiterhin setzt Alpenföhn beim Brocken auf einen Direct-Contact-Aufbau der Bodenplatte, bei dem die fünf Heatpipes mit einem Durchmesser von 6mm gut sichtbar in die Bodenplatte münden. Den neuen Brocken 3-Ablegern liegen gleich zwei 140mm-Lüfter dem Lieferumfang bei - Alpenföhn vertraut hierbei auf die hauseigenen Wing Boost 3 mit PWM-Funktion, die im Drehzahlbereich von 400 bis 1.500 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Spezifiziert sind sowohl die neue schwarze, als auch die weiße Variante des Brocken 3 bis hin zu einer TDP von 220W. Unterstützt werden unter anderem der AM4, LGA2066 sowie der LGA115x. Der knapp über 1 Kilogramm schwere Kühler soll noch in diesem Monat zu Preisen von etwa 50 Euro starten.

Anzeige