Cryorig kündigt C1-CPU-Kühler für kompakte Gehäuse an

Hinter dem Namen "Cryorig" verbirgt sich seit 2013 ein Hersteller von Luftkühlungsprodukten, der frühere Entwickler von Firmen wie Thermalright, Prolimatech oder Phanteks zum eigenen Team zählt. Mit dem neuen Cryorig C1 nimmt das junge Unternehmen einen Low-Profile-CPU-Kühler in das eigene Portfolio auf, der sich vor allem für sehr kompakte Mini-ITX-Systeme eignen soll.


Cryorig ist ein noch relativ unbekannter Hersteller auf dem Gebiet der Luftkühlung, doch mit einigen renommierten Entwicklern und bereits zwei erfolgreichen Tower-Kühlern macht sich das Unternehmen zunehmend einen Namen auf dem Markt. Mit dem neuen C1 wird das eigene Portfolio weiter ausgebaut. Der Aufbau des neuen Prozessor-Kühlers von Cryorig erinnert vor allem an Modelle wie den Thermalright AXP-100 oder Noctuas NH-L12. Bezüglich des Designs handelt es sich dabei um einen Top-Flow-Kühler, der den beiliegenden Lüfter liegend auf dem Kühlkörper zum Einsatz bringt und somit besonders in der Höhe einige Einsparungen erlaubt. So misst der C1 von der Grundplatte aus vernickeltem Kupfer 74 Millimeter bis zum höchsten Punkt. Zwar überragen die 56 Kühlfinnen dafür die RAM-Slots auf dem Mainboard, die Speichermodule können aber eine Höhe von bis zu 4,2 Zentimetern aufweisen.

Der angesprochene Lüfter weist einen Durchmesser von 14 Zentimetern und eine Höhe von nur 13 Millimetern auf. Zum Vergleich sind herkömmliche Ventilatoren meist 25 Millimeter hoch, weshalb Cyorig hier erneut Platz einsparen konnte. Die Hitze wird über insgesamt sechs Kupfer-Heatpipes abgeführt, welche wie die bereits erwähnte Base-Plate und die Kühlfinnen vernickelt sind. Letztere wurden mit der patentierten DirectCompress-Technik angelötet, wodurch sich nach Aussagen des Herstellers zehn Prozent mehr Kontaktfläche zu den Heatpipes und eine damit bessere Performance ergeben. Eine weitere eingetragene Innovation findet sich mit dem MultiSeg-Quick-Mount-Montage-System, welches eine einfache Installation des Kühlers innerhalb weniger Minuten erlauben soll wie dieses Video zeigt.

Cryorig gibt dem Kühler eine sechs-jährige Garantie sofern der Käufer sein Modell online auf der Hersteller-Webseite registriert hat. Erscheinen soll der C1 im Juni dieses Jahres, allerdings ist noch unbekannt, welcher Preis dafür bezahlt werden muss.

Die beiden bisher verfügbaren Prozessor-Kühler von Cryorig finden sich aktuell auf Amazon.

Anzeige