be quiet! kündigt Dark Rock Pro 3 und Dark Rock 3 an

be quiet! ließ via Pressemitteilung nun offiziell verlauten, dass die dritte Generation der Dark-Rock-Baureihe ab sofort erhältlich ist. Das Flaggschiff in Form des wurde bereits von uns getestet. Doch auch das kleinere Modell erhielt ein Upgrade.


Die Dark-Rock-Kühler bilden im Portfolio von be quiet! die Speerspitze und sollen laut Hersteller einen exzellenten Kompromiss aus Lautstärke und Performace bieten. Um diese Eigenschaften weiter zu verbessern, optimiert die Firma die entsprechenden Modelle stetig. Daraus resultieren nun der Dark Rock Pro 3 und der Dark Rock 3. Ersteren konnten wir bereits ausführlich in unserem Review testen und vorstellen.

Der mit sechs 6-.Millimeter-Heatpipes ausgestattete Dark Rock 3 kann gegenüber dem Vorgänger mit verbesserten Lamellen und einem neuen Lüfter an der Front aufwarten. Die Aluminiumfinnen erhielten durch eine punktuelle Strukturierung eine vergrößerte Kühlfläche und sind an den Kanten wellenförmig gehalten, um lautstärkeverursachende Turbulenzen zu minimieren sowie die konvektive Kühlung zu verbessern. Die aktive Belüftung übernimmt ein Silent-Wings-PWM-Lüfter mit einem Durchmesser von135 Millimetern. Der neue Fan verfügt nun über einen Motor mit sechs Polen, was der Laufruhe entgegenkommen und störende Nebengeräusche unterbinden soll. Zudem läuft der Lüfter laut Hersteller bei niedrigeren Spannungen an. Eine weitere Optimierung betrifft die Rotorblätter. Selbige wurden in der Anzahl von sieben auf neun gesteigert. Mit diesen Spezifikationen kann der Dark Rock 3 bis zu 190 Watt an Verlustleistung abführen.

Die beiden Kühler sind ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 79 Euro für das Pro-Modell und 63 Euro für den Dark Rock 3. Amazon listet beide Kühler relativ nahe an den angegebene Preisen.

Anzeige