AXP-200: Thermalright mit neuem Low-Profile-Prozessorkühler

Mehrere Wochen nach zum AXP-200 von Thermalright, wurde nun selbiger von Hersteller selbst offiziell vorgestellt. Das Design des AXP-200 lehnt sich, wie erwartet, an das von den Ausmaßen her kompaktere Schwestermodell AXP-100 an, wohingegen dank des vergrößerten Fans und Wärmetauschers eine laut Hersteller noch höhere Performance gegeben ist.


Quelle: Thermalright

In Kürze können interessierte Kunden einen neuen Prozessorkühler für kompakte Systeme von Thermalright erwerben. Mit dem AXP-200 erweitert der Cooling-Spezialist das hauseigene Portfolio um einen weiteren Ableger der beliebten AXP-Serie, welcher eine im Vergleich zum sehr platzsparenden AXP-100 eine höhere Performance bieten soll. Dies soll unter anderem mit einem vergrößerten Wärmetauscher mit Ausmaßen von 150x140x60 Millimetern sowie einem Gewicht von 475 Gramm möglich sein. Im Vergleich dazu bringt es der kleinere Bruder des AXP-200 auf 320 Gramm mit Dimensionen von 121x105x44 Millimetern. Doch nicht nur der Radiator des jüngsten AXP-Ablegers wächst an. Ebenso hat Thermalright ein Lüfter-Upgrade vorgenommen, sodass werksseitig ein 150 Millimeter-Modell mit einem Drehzahlspektrum von 700 bis 1.300 Umdrehungen pro Minute zur Belüftung des Wärmetauschers zuständig ist.

Eine Kompatiblität des AXP-200 ist mit allen aktuellen AMD- und Intel-Sockeln gegeben. Preislich sollen ab sofort rund 50 Euro für das neueste Familienmitglied der AXP-Baureihe von Thermalright fällig sein.

Bei Amazon sind Kühler von Thermalright erhältlich.

Anzeige