Nintendo Switch lässt sich mit LineageOS in Android-Tablet verwandeln

Mithilfe des auf Android basierenden LineageOS lassen sich Switch-Konsolen in (nahezu) vollwertige Android-Tablets verwandeln. Funktionieren tut dies allerdings nur mit Modellen, in denen ein älterer Tegra-Chip arbeitet.


Die neueste Version von LineageOS, einer Weiterentwicklung von Android 8.1 Oreo, lässt sich auch auf der Nintendo Switch installieren, nachdem ein XDA-Entwickler einen entsprechenden Port bereitgestellt hat. Damit stehen fast alle gewohnten Android-Funktionen zur Verfügung, die beiden Joy-Cons lassen sich bei Bedarf sogar als Bluetooth-Steuergeräte verbinden. Auch die Docking-Station lässt sich nutzen, falls man den Bildschirminhalt auf einen Fernseher übertragen möchte. Praktisch: Gestartet wird das Betriebssystem von der microSD-Karte, weshalb nach wie vor die gewohnte Nutzung als Spielekonsole möglich ist, sobald man die Karte wieder entfernt.


Offiziell vorgesehen von Nintendo ist die Nutzung als Android-Gerät natürlich nicht, weshalb sich die Software einen Chip-Exploit älterer Tegra-Chips zu Nutze macht. Solche Chips wurden bei der Switch bis Juli 2018 verbaut. Funktionieren kann LineageOS auf der Switch also nur, wenn man es auf einem Gerät installiert, welches vor Juli 2018 hergstellt wurde - oder aber ein Hacker findet einen weiteren Exploit, der sich auch auf neueren Geräten ausnutzen lässt. Die Software findet ihr hier, allerdings gibt es laut Entwickler aktuell noch einige Bugs, die behoben werden müssen.

Quelle: XDA

Anzeige