Labo VR: Nintendo zeigt Switch-Zubehör für die virtuelle Realität

Auch die Nintendo Switch unterstützt künftig VR-Inhalte - allerdings nicht mit einer klassischen Virtual-Reality-Brille, sondern mithilfe zwei neuer Labo-Sets.


Nintendo hat heute ein neues Zubehörpaket seiner Labo-Serie angekündigt. Dieses macht aus der Switch eine Art VR-Brille und beinhaltet insgesamt sechs verschiedene Kits mit jeweils eigenen Anwendungsmöglichkeiten. Außerdem wird es eine abgespeckte Version geben, die nur die Hälfte kostet, dafür aber auch nur drei Kits beinhaltet. Enthalten ist aber in beiden Fällen das wichtigste Zubehörteil, nämlich die VR-Brille aus Pappe, mit der sich die Switch zum VR-Headset umwandeln lässt.


Interessant ist die Ankündigung des neuen Labo-Sets vor allem deshalb, weil Nintendo ursprünglich keine VR-Inhalte für die Switch entwickeln wollte. Diese Meinung scheint das Unternehmen aber inzwischen geändert zu haben. Künftig wolle man "eine Nutzererfahrung schaffen, welche sowohl virtuell, als auch real neue Interaktionen schafft".

Die beiden VR-Labo-Pakete sind ab dem 12. April zu Preisen von 80 US-Dollar für das vollwertige und 40 US-Dollar für das abgespeckte Set erhältlich.

Quelle: TheVerge

Anzeige