Konsolen: Sony überholt Nintendo erstmals seit 8 Jahren

Einem Bericht von Yahoo Japan zufolge konnte Sony erstmals seit 8 Jahren wieder mehr Konsolen absetzen als Nintendo, was vor allem den schlechten Verkaufsszahlen der Wii U geschuldet ist. Microsoft liegt indes weiterhin abgeschlagen auf dem dritten Platz, konnte aber trotzdem deutlich zulegen.


Quelle: Nikkei

Bereits seit 2006 lag Nintendo im Konsolenmarkt immer an der Spitze und konnte den Konkurrenten aus dem eigenen Land immer hinter sich lassen. Vor allem mit der steigenden Beliebtheit der Wii und den verschiedenen Versionen des DS konnte Nintendo die Spitze jahrelang halten. Seit geraumer Zeit liegt Nintendo jedoch auf dem absteigenden Ast, was sich auch in den Verkaufszahlen bemerkbar macht. Lediglich 16,3 Millionen verkaufte Einheiten zählt Yahoo Japan in seinem Report, während Sony mittlerweile auf 18,7 Millionen Geräte kommt.

Vor allem die PlayStation 4 macht aktuell einen großen Teil von Sonys Umsatz im Konsolenmarkt aus.

Ob dieser Trend beibehalten wird, hängt vor allem davon ab, ob Nintendo die Verkaufszahlen der Wii U wieder ankurbeln kann. Mit Spannung werden deshalb auch die Ankündigungen der Konsolenhersteller der aktuellen E3 mitverfolgt. Microsoft liegt mit 11,6 Millionen Einheiten noch weit außer Reichweite der beiden japanischen Unternehmen, ist im Gegensatz aber nur auf den stationären Konsolenmarkt vertreten.

Konsolen sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige