Konsolen: Remedy verspricht einen Quantensprung in den nächsten Next-Gen-Games

In den letzten Wochen sickerten immer wieder kleine Details über die Nachfolger der PS3 und der XBOX 360 durch. Zwar handelt es sich überwiegend um schwammige Aussagen von Entwicklern, jedoch sprechen diese eine deutliche Sprache. Unter anderem  steht die Hardware im Rampenlicht, welche genug Leistung für die Next-Gen-Games bieten soll. Nun hat das finnische Studio „Remedy Entertainment“ offiziell bekannt gegeben, dass die Arbeit an einem Next-Gen-Spiel aufgenommen wurde.


Quelle: Gamesindustry

„Head of Franchise-Development“ Oskari Häkkinen, wurde zum Thema neue Konsolen und den damit folgenden Spielen befragt. Im Interview gab er bekannt, dass ein 20-köpfiges Start-Team an einem Game arbeite, welches als Next-Generation-Titel bezeichnet werden darf. Zu der Frage, ob Spiele im Anmarsch sind und ob die immer näher rückenden Konsolen wirklich so stark sind, wie es angepriesen wird, sagte Häkkinen nur: "Derzeit arbeiten wir wie immer zunächst mit einem relativ kleinen Team an einem Next-Generation-Projekt". Man fragt sich ja dabei immer: Können die neuen Konsolen wirklich so viel besser sein, als die bisherigen? "Seien Sie versichert: Sie sind es. Es ist ein Quantensprung."- so Häkkinen.

Leider waren dies auch die einzigen Informationen, die preisgegeben wurden. Es ist weiterhin unklar, um was es sich in diesem Projekt handelt, für welche Konsole es erscheinen und wann es in etwa erhältlich sein wird. Das Studio sorgte durch die Abgabe des Spiele-Titels „Max Payne“ und den sehenswerten Erfolg mit Alan Wake für viel Aufsehen in der Gaming-Branche. Jedoch sagte Häkkinen, dass Remedy Studios weiterhin an Smartphone-Spielen arbeiten würde. Auch wenn die Finnen ihr Können mit Max Payne und Alan Wake unter Beweis stellten, bleibt die in den Raum gestellte Aussage sehr gewagt. Sollten sich jedoch die Worte Häkkinens bewahrheiten, könnten die qualitativen Unterschiede zwischen PC und Konsole schrumpfen.

Das finnische Studio hat ebenfalls neue Einrichtungen in Espoo bei Helsinki erworben. Womöglich der Ort an dem das noch kleine Team am Projekt arbeiten wird. Trotz einem so großen Projekt wird sich das finnische Studio weiterhin mit den mobilen Spielen beschäftigen. Das iOS-Spiel „Death Rally“ erfreute sich unter iPhone-Nutzern großer Beliebtheit und ist aus kaufmännischer Perspektive ein Projekt, welches in die zweite Runde gehen sollte. Diskussionen dazu seien bereits im vollen Gange. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der erfolgreiche iOS-Titel durchstarten könnte. Leider waren das alle Informationen, die Häkkinen für die Presse offen legte. Genaue Angaben zu den Spezifikationen der Konsolen blieben nach wie vor aus und auch die Aussage bezüglich der Konsolen war groß und verspricht so einiges. Jedoch gibt es zu diesen Informationen keine konkreten Beweise.

Max Payne 3 und Alan Wake sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige