Kernel geknackt: Hack für die Nintendo Switch erscheint noch 2018

Die Firmware zu knacken und den Homebrew-Launcher auf einer Konsole zum Laufen zu bringen ist mittlerweile ein alter Hut, doch Team Xecuter ist es offenbar gelungen, dies auf der Switch völlig unabhängig von der verwendeten Firmware-Version durchzuführen.


Quelle: WCCFTech


Auf dem 34. Chaos Communication Progress, welcher kürzlich in Leipzig stattfand, stellten diverse bekannte Hacker ihre Kernel-Exploits für die Nintendo Switch vor, mit denen sich der Homebrew-Launcher starten lässt. Damit ist es möglich, illegale Kopien aller Switch-Spiele problemlos zu starten. Dem „Team Xecuter“ ist es sogar gelungen, einen Exploit zu finden, welcher völlig unabhängig von der verwendeten Firmware ausgenutzt werden kann. Das Fatale dabei: Ein Softwareupdate seitens Nintendo wäre völlig wirkungslos, da hier Lücken genutzt werden, die weit näher an der Hardware liegen.

Anzeige