Aufgeschraubt: Die Nintendo Switch unter der Haube

Frisch auf den Markt gekommen hat die Nintendo Switch schon ihre ersten Sympathisanten und Verächter um sich geschart. Das Team von iFixit hingegen hat sich dazu wie immer entschlossen, die Konsole kurzerhand aufzuschrauben und in ihre Einzelteile zu zerlegen.


Quelle: Hexus

Die neue Hybridkonsole von Nintendo steht nun in den Regalen der Läden zum Verkauf an. Die meisten Benutzer würden wohl davon absehen, das Gerät aufzuschrauben, um die Garantie nicht zu verlieren. Das Team von iFixit ist da etwas anders gestrickt. Keine Schraube blieb unberührt und die Jungs haben die Switch kurzerhand in sämtliche Einzelteile zerlegt.

So sieht man, dass sich ein Modell der Konsole aus folgenden Hauptkomponenten zusammensetzt:

- Nvidia ODNX02-A2 Tegra Prozessor (angepasst)
- Integriertes 6,2 Zoll Multi-Touch LC Display mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln (1920x1080 Pixeln bei Verwendung eines externen Bildschirms via HDMI)
- 32GB Interner Speicher, erweiterbar auf 2TB via SDHC oder microSDXC Karte
- 802.11 a/b/g/n/ac W-Lan, Bluetooth 4.1, USB Typ C Ladebuchse, 3,5mm Klinkenbuchse, sowie drei Standard USB Ports an der Dockingstation
- Stereolautsprecher
- Lithium Ionen Akku für 2,5 – 6,5 Stunden Laufzeit
- Abnehmbare Joy-Cons

Um die Switch aufschrauben zu können, ist jedoch ein Satz Dreipunkt-Schraubendreher notwendig. Hat man diese Hürde überwunden, fällt unter der Abdeckung als erstes eine Metallplatte ins Auge, welche die Innereien bedeckt. Diese dient einerseits der Stabilität, andererseits als Kühlkörper zur Wärmeabfuhr. Allerdings ist diese Platte nicht die einzige Kühlkomponente, denn darunter befindet sich eine L-Förmige Heatpipe aus Kupfer und ein kleiner Lüfter, um den Prozessor kühlen zu können.

Laut Nintendo ist der 16 Wh Akku nicht auswechselbar, mit den richtigen Schraubendrehern jedoch kein sonderlich schwieriges Unterfangen. Generell ist sich das Team von iFixit einig, dass die Switch sehr gut reparierbar ist. Einzig bei Schäden am Display oder dem Digitalisierer sollte man in Betracht ziehen, das Gerät austauschen zu lassen. Doch selbst bei erfolgreicher Reparatur bleibt das Bangen um die eigenen Spielstände, denn Nintendo gab an, dass es nicht möglich ist, diesen auf eine andere Switch oder externe Medien (Speicherkarten) zu kopieren. Für uns ist das nicht nachvollziehbar, da die Anschlüsse und Software es theoretisch zulassen würden.

Anzeige