Asus stellt den ROG GT51CA Gaming-PC vor

Mit dem ROG GT51CA hat Asus einen neuen Gaming-PC in den Handel gebracht, der immer mit einem übertaktetem Intel Core i7-6700K ausgestattet ist. Auf dem Z170-Mainboard lassen sich dann die übrigen Komponenten nach eigenem Interesse zusammenstellen.


Quelle: ASUS

Wer sich genügend Geld angespart hat, kann über den Kauf des Asus ROG GT51CA nachdenken. Dieser Gaming-PC hat im Innern des 262 x 584 x 587 Millimeter großen Gehäuses einen Intel Core i7-6700K verbaut, der dank der Wasserkühlung mit einem Takt von bis zu 4,6 Gigahertz arbeitet. Der DDR4-Arbeitsspeicher beträgt 16 Gigabyte und ist mindestens 2133 Megahertz schnell. Maximal sind hier 64 Gigabyte bei 2800 Megahertz möglich. Ansonsten ist auf dem Z170 Mainboard zweimal USB-3.1 vertreten, wovon einer den Typ-C-Standard unterstützt. Neben diesen stehen auch noch acht weitere USB-3.0-Ports bereit. Natürlich ist Gigabyte-Ethernet und eine 7.1-Soundkarte mit an Bord.

Um den optimalen Gaming-PC aus dem Asus ROG GT51CA zu machen, fehlt natürlich noch eine passende Grafikkarte. Diese lässt sich sowohl aus der Pascal-, als auch aus der Maxwell-Architektur wählen. Zur Wahl stehen hier ab der Nvidia GeForce GTX 970 bis zur SLI-Variante der Nvidia GeForce GTX 1080 sämtliche, aktuell erhältliche Ableger. Der Massenspeicher in Form einer SSD/HDD ist ebenfalls konfigurierbar: Es stehen Modelle ab 256 Gigabyte über einen PCIe-Slot und  Festplatten mit bis zu drei Terabyte Kapazität zur Verfügung. Mit mehreren RGB-LEDs ist für die Beleuchtung des ROG GT51CA gesorgt. Auf Amazon ist der GT 51CA mit der GeForce GTX 980 für rund 2.300 Euro erhältlich.

Anzeige