Windows 10 Downloads verursachen 8 Prozent des Internet-Traffics

Seit wenigen Tagen ist Microsofts Windows 10 als kostenloses Upgrade für die älteren Windows-Versionen Windows 7 sowie Windows 8 und 8.1 verfügbar. Und nicht wenige Nutzer scheinen das Angebot des Upgrades bereits genutzt zu haben: So sollen bis zu acht Prozent des Traffics von Downloads des neuen Betriebssystems ausgegangen sein. Dabei zeigte sich ein interessantes Nutzungsverhältnis, das allen voran bereits vertraute Menschen mit einschließt.


Quelle: KitGuru

Microsofts Windows 10 ist endlich in einer ersten finalen Fassung verfügbar. Nachdem Microsoft bereits im Vorfeld zusätzliche Internetkapazitäten freigeräumt hatte, scheinen diese Vorkehrungen sinnvoll gewesen zu sein. Demnach bestand in den ersten Tagen großes Interesse am neuen Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. Einer Überlastung der Server scheinen die Redmonder gut vorbereitet entgegengetreten zu sein.

Anzeige