USB Stick mit Keypad-Verschlüsselung

Die Verschlüsselungen von USB-Sticks haben oft den Nachteil, dass sie per Software ausgehebelt werden können. Die Entwickler der Systematic Development Group aus Florida präsentieren daher ihre "LOK-IT Secure Flash Drives", die eine Eingabe des Zahlencodes mittels Ziffernpad direkt am Stick ermöglichen. Hierbei werden die Daten in Echtzeit per 256 Bit AES-Verfahren vom Gerät ver- und entschlüsselt. Da hierzu auch keine Software nötig ist, sind die Speichersticks unabhängig vom Betriebssystem und brauchen bei Windows auch keine Administratorrechte. Der PIN-Code ist hierbei auch nicht auf dem Flash-Speicher geschrieben, sondern in einem extra dafür vorhandenen Controller.


Quelle: PCWorld.com

Die "LOK-IT Secure Flash Drives" gibt es mit 2, 4, 8 und 16 GByte Speicherkapazität, wobei die 4 GByte 62 Dollar (ca. 47 Euro) kosten soll. Dabei ist eine Version mit fünf- sowie zehnstelligem PIN-Pad verfügbar.

 

 

Anzeige