Übernahme: OCZ kauft Indilinx

Der bekannte Speicherspezialist OCZ hat den SSD-Controller-Hersteller Indilinx übernommen. Bereits seit drei Jahren setzt man deren Produkte in den hauseigenen SSDs ein und will mit diesem Schritt die eigene Marktposition weiter ausbauen.


Bereits seit 2008 hat der SSD-Hersteller OCZ auch Modelle mit Controllern von Indilinx im Angebot und zählt damit zu den wichtigsten Vertretern in dieser Kategorie. Nun hat OCZ das südkoreanische Unternehmen für rund 32 Millionen Euro, ausgezahlt in Aktien, übernommen. Man erhofft sich durch diesen Schritt, die eigene Marktposition vor allem in den Bereichen Embedded, Hybridspeicher und in industriellen Märken noch weiter ausbauen zu können. Des Weiteren erweitert man das eigene Portfolio um knapp 20 neue Patente.

Indilinx soll als Unternehmen in seiner jetzigen Form und mit seinen rund 45 Mitarbeitern weiterhin bestehen. Durch die überschriebenen Aktien besitzen die Indilinx-Inhaber zudem ab sofort 9,5 Prozent von OCZ.

Anzeige