Southern Island: erste Details zu AMDs neuer GPU-Architektur

Im Rahmen der Fusion Development Summit zeigte sich AMD als äußerst gesprächig und gab zahlreiche neue Informationen zu den kommenden GPUs mit dem Codenamen "Southern Island" preis. Die neuen Pixelbeschleuniger sollen dabei mit einer vollkommen neuen Architektur daherkommen und noch in diesem Jahr erscheinen.


Quelle: Xbitlabs

2007 führte AMD mit der "Radeon HD2900" erstmals eine GPU auf Basis des sogenannten Very Long Instruction Word (VLIW) ein. Mithilfe von VLIW5 konnten dabei bis zu fünf einzelne Befehle in einem Paket zusammengefasst und anschließend gleichzeitig von fünf Recheneinheiten bearbeitet werden. Theoretisch ermöglicht dies zwar eine enorme Leistung, in der Praxis kam es aber selten vor, dass ein Paket wirklich mit fünf Befehlen gefüllt werden konnte.

Gefertigt werden sollen die GPUs dabei bereits im neuen 28-Nanometer-Prozess. Des Weiteren ist man bei AMD bemüht, erste Grafikkarten mit den neuen GPUs noch in diesem Jahr auszuliefern. In den nächsten Tagen will man zudem weitere Details zu den kommenden Grafikkarten offenlegen.

Anzeige