Sharkoon stellt Aluminium-Gehäuse AL2 & AL4 vor

Sharkoon vertreibt ab sofort zwei neue Gehäuse, welche vollständig aus Aluminium bestehen und wahlweise in den Farben silber oder titan erhältlich sein sollen. Die Gehäuse hören auf die einfachen Namen AL2 und AL4 - dabei ist ersteres für Micro-ATX- und letzteres für ATX-Mainboards ausgelegt.


Das AL2 misst 395 x 375 x 180 Millimeter (L x B x H) und bringt 2,4 Kilogramm auf die Waage. Neben Micro-ATX-Boards finden im Gehäuse auch Mini-ITX-Mainboards ihren Platz. Ausgestattet ist es mit vier Slots für Erweiterungskarten, zwei 5.25-Zoll-Schächten und je einem internen und externen 3.5-Zoll-Schacht. Die Kühlung erfolgt über einen 92-Millimeter-Lüfter in der Front. Zusätzlich kann in der Rückseite ein weiterer 92-Millimeter-Lüfter montiert werden. Die Kühlung wird durch einen Mesh-Gitter-Einsatz in der Seite ergänzt. Anschlussseitig finden sich zwei USB-2.0- und die obligatorischen Audio-Anschlüsse in der Front. 

Das größere Pendant zum AL2 - das AL4 - misst 470 x 420 x 190 Millimeter (L x B x H), wiegt aber auch nur 3,2 Kilogramm. Das geringe Gewicht der Gehäuse liegt natürlich an der ausschließlichen Verwendung von Aluminium als Material. Das AL4 kann vier 5.25-Zoll- und vier 3.5-Zoll-Laufwerke aufnehmen, wobei von letzteren nur eines extern zugänglich ist. Die Montage der Festplatten erfolgt schraubenlos. Weiterhin können bis zu sieben Erweiterungskarten montiert werden. Gekühlt wird das Gehäuse von einem 120-Millimeter-Lüfter in der Front. Zusätzlich können in der Rückseite zwei 80-Millimeter-Lüfter eingebaut werden. Wie schon das AL2 verfügt das AL4 über zwei USB-2.0- und Audio-Anschlüsse in der Front. 

Die Gehäuse sollen ab sofort zu einem Preis von 49,90 Euro für das AL2 und 59,90 Euro für das AL4 erhältlich sein. 

Anzeige