Lepa mit neuem Low-Budget-Gehäuse

Lepa hat nun ein weiteres günstiges Gehäuse in sein Portfolio aufgenommen: Das LPC303-BL soll dabei allen Wünschen des Kunden gerecht werden und mit schicken Optik-Details und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.


Quelle: Lepa

Der Enermax-Ableger Lepa hat nun ein weiteres Gehäuse zu seiner aktuellen Produkt-Palette hinzugefügt. Damit ist das LPC303 das vierte Case, welches der Hersteller vermarktet. Zusammen mit dem blau beleuchteten 120-Millimeter-Lüfter setzt die Mesh-Front optische Akzente. Die schwarze Lackierung des Äußeren wird im Innenraum fortgeführt. Im Heck findet sich der zweite vorinstallierte Lüfter - vier weitere können optional eingebaut werden.

Für Laufwerke hat Lepa jeweils vier 5,25-Zoll- und 3,5-Zoll-Einbauschächte vorgesehen. Die Länge der nutzbaren Grafikkarten darf 28,5 Zentimeter nicht überschreiten und die Höhe der CPU-Kühler sollte unterhalb von 164 Millimetern liegen. Normale ATX-Mainboards finden ebenfalls problemlos Platz im Inneren. Im Frontpanel sind zwei USB-2.0-Ports und die obligatorischen Audio-Anschlüsse integriert. USB-3.0 sucht man vergebens.

Das LPC303-BL ist bereits in unserem Preisvergleich gelistet und geht für knapp 35 Euro über den Ladentisch.

Anzeige