HIS mit HD5770 und HD5750 Grafikkarte

Hightech Information System Limited (Kurz: HIS) stellte heute die neuen Grafikkarten HD5770 und HD5750 aus der neuen Grafikkarten-Mittelklasse-Serie HD57xx. Diese richtet sich gezielt an preisbewusste Gamer und Grafikprofis. Dank der Unterstützung von Microsoft DirectX 11 soll eine unvergleichliche Bildqualität und intensive Spielleistung erreicht werden. Die Ati Eyefinity Technologie ermöglicht durch die Anschlussmöglichkeit von bis zu drei Monitoren. Die Dual-Mode Ati CrossFireX Technologie erlaubt zudem eine erweiterte Skalierbarkeit.Die HIS HD5750 und die HD5770 Grafikkarten setzen auf den so genannten „Juniper-Chip“, der im 40 Nanometer-Verfahren gefertigt wird und schätzungsweise rund 1 Milliarde Transistoren besitzt. Er verfügt über zehn SIMD-Einheiten, wobei auf der HD5750 Grafikkarte nur neun aktiv sind. Weil es pro SIMD-Einheit weiter 80 Streamprozessoren (16 5D-Einheiten) und 4 TMUs gibt, kann letztere nur auf 720 statt 800 Streamprozessoren bzw. 36 statt 40 TMUs zurückgreifen. Ansonsten ist der Chip an ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden und beherbergt 16 ROPs.Die HIS HD5770 taktet ihren Chip mit 850 MHz exakt 150 MHz höher als die HIS HD5750. Der Speicher wird mit 2400 bzw. 2300 MHz betrieben und taktet damit sogar noch etwas höher als auf der HD5850 Grafikkarte. Die maximale Leistungsaufnahme beträgt bei der HD 5750 nur 85 Watt, bei der HD 5770 110 Watt. Damit sind sie ähnlich sparsam wie die vorherigen Mainstream-Karten HIS 5870/50 und arbeiten dank 40 Nanometer-Fertigung sehr energieeffizient sowie mit niedriger Hitzeentwicklung. Beide Modelle haben die gleiche 128-Bit breite Anbindung zum 1 GByte großen GDDR5-Videospeicher.Die neuesten HIS Karten bieten außerdem Multimedia und HD-Video Funktionen mit denen Anwender das PC-Bild in digitaler Qualität auf den Fernseher übertragen können. Außerdem kann via HDMI ein digitales 7.1 Audiosignal übertragen werden. Der Unified Video Decoder (UVD 2.0) kann mit Hilfe der GPU herkömmliche DVD Filme auf HD-Auflösung (1080p) hoch skalieren.Technische Details:


Die beiden Grafikkarten Modelle sind ab Mitte Oktober im Handel verfügbar. Der empfohlene Endkundenpreise für die HD5770 beträgt 149,90 Euro und für die HD5750 124,90 Euro. Im Preisvergleich steht die HD5770 unter diesem Link noch zu einem Preis von 159,90 Euro und die HD5750 hier für 129,90 Euro. Dies wird sich sicherlich bei Verfügbarkeit noch ändern.

Anzeige