Dell UltraSharp U2412M: hochwertiger Bildschirm mit IPS-Panel

Computermonitore gibt es wie Sand am Meer, doch wirkliche Perlen sind dabei selten. Der Großteil der Hersteller setzt dabei auf günstige TN-Panels, welche zwar schnell und günstig sind, jedoch nicht mit hoher Farbechtheit und Blickwinkelstabilität auftrumpfen können. Hinzu kommt der relativ neue Trend auch Bildschirme für den PC im bekannten 16:9-Format zu fertigen. Dell hat nun allerdings wieder einen TFT vorgestellt, welcher sowohl ein hochwertiges Panel als auch ein "normales" Seitenverhältnis von 16:10 bietet.


Der UltraSharp U2412M hat dabei, wie der Name schon vermuten lässt, eine Bildschirmdiagonale von 24 Zoll. Die Auflösung beträgt 1920 x 1200 Pixel, was dem 16:10-Breitbildstandard entspricht. Besonders Grafiker oder Anwender, welche viel mit Word oder ähnlichen Programmen arbeiten müssen, dürften die zusätzlichen 120 Pixel im Vergleich mit den neuen 16:9-Geräten durchaus Freude bereiten. Der statische Kontrast wird vom Hersteller mit 1000 : 1 angegeben, der dynamische Kontrast soll bei hohen 2000000 : 1 liegen. Die Helligkeit soll zudem 300 cd/m² betragen.

Dank LED-Backlight soll der große Bildschirm im normalen Betrieb nur rund 38 Watt verbrauchen, maximal aber 72 Watt. Wie bei den meisten Monitoren von Dell üblich kommt auch der UltraSharp U2412M mit zahlreichen Ergonomiefeatures daher. So ist der TFT nicht nur neigbar, sondern auch höhenverstellbar. Der Standfuß bietet zudem auch noch die Möglichkeit den Monitor nach links und rechts zu schwenken und auch eine Pivot-Funktion ist mit an Bord.

Anzeige