CM Storm Enforcer: Gaming-Gehäuse mit vielen Features

Unter ihrer Gaming-Marke bringt Cooler Master ein neues Midi-Gehäuse auf den Markt. Das Enforcer will mit USB 3.0, variablen Laufwerksschächten und reichlich Möglichkeiten zum Hardware- und Lüfterausbau glänzen.


Unter dem Namen CM Storm bringt Cooler Master seit längerem spezielle Hardware für Gamer auf den Markt. Nun gibt es auch ein neues Gehäuse von CM Storm, welches das bestehende Portfolio nach unten hin erweitern soll. Das "Enforcer" getaufte Stahlgehäuse ist gut für die Zukunft gerüstet.

Überlange Grafikkarten bis zu 390mm Länge lassen sich ohne Probleme installieren. Dies ermöglicht der versetzbare Laufwerkskäfig. Dieser lässt sich in 90°-Schritten drehen und entweder im mittleren oder unteren Teil des Gehäuses verbauen.

Die Innereien des Gehäuses werden von einem 200mm großen Frontlüfter gekühlt, der mit roten LEDs beleuchtet wird. Eine Version mit 120mm Durchmesser im Heck unterstützt dabei den Frontlüfter. Im oberen Teil des Gehäuses ist außerdem Platz für einen weiteren 200mm-Lüfter. Die Laufwerksblenden sind mit einer Tür geschützt. Das Frontpanel, welches auf der Oberseite des Enforcer positioniert ist, bringt USB 2.0 und USB 3.0 mit sich.

Auf der Rückseite findet sich außerdem das "Storm Guard"-System. Dabei handelt es sich um einen Schlitz im Gehäuse. Dieser Schlitz ist mit einer Blende verkleidet, die viele Löcher aufweist. Kabel, die zu Peripheriegeräten wie etwa Maus oder Tastatur führen, können durch diese Blende durchgeschleift werden. Im verbauten Zustand kann somit kein USB-Gerät ohne Weiteres geklaut werden.

Das Gehäuse ist ab Mai für rund 90 Euro erhältlich.

Anzeige