Zotac präsentiert Wasserkühlung für die GTX 1080

Ist gibt bereits einige Custom-Modelle der Nvidia GeForce GTX 1080 die mit eigenen Luftkühlern bis zu 2,5 Slots belegen. Zotac hat nun, wie schon vorher angekündigt, in der GeForce GTX 1080 ArcticStorm Edition einen schlanken Single-Slot-Wasserkühler integriert.


Quelle: Hardwareluxx

Das aus Hong Kong stammende Computer-Hardware-Unternehmen Zotac hatte vor einiger Zeit eine wassergekühlte Edition der GeForce GTX 1080 angekündigt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gab es nur luftgekühlte Varianten die zum Teil eine Bauhöhe von bis zu 2,5 Slots in Anspruch nehmen. Die wassergekühlte GeForce GTX 1080 ArcticStorm Edition hat hingegen einen schlanken Single-Slot-Wasserkühler aufgesetzt bekommen. Der Kühlerblock wurde aus Acryl gefertigt und wird über das handelsübliche G1/4-Zoll-Gewinde in einen bestehenden Kreislauf integriert. Demnach biete Zotac also eine vormontiere Grafikkarte mit Wasserkühlung an und das auch ohne Garantie Verlust. Mit einer präzisen Anpassung hat man mit dem Kühler einen direkten thermischen Kontakt zur GPU hergestellt und auch die Speicherchips und die hitzigen Spannungswandler an der Rückseite werden gekühlt. Selbstverständlich hat Zotac auch verschiedene LEDs für seine Spectra-Beleuchtung integriert. Diese lassen sich sowohl in Farbe, Intensität und auch Effekt über das FireStorm-Tool anpassen.

Schon ab Werk ist die GTX 1080 ArcticStorm Edition übertaktet. Im Vergleich zur Founders Edition von Nvidia bietet die wassergekühlte Zotac statt 1.607 einen Basis-Takt von 1.632 Megahertz und auch der Boost-Takt wurde um 38 Megahertz auf 1.771 Megahertz geschraubt. In der Praxis könnten sich jedoch auf Grund der Kühlvariante noch höhere Taktraten offenbaren. Die acht Gigabyte GDDR5X-Speicher werden von Zotac auf dem Standard belassen. Von der hauseigenen AMP! Extreme Edition hat Zotac auch das PowerBoost-Feature, sowie auch die Backplate übernommen. Diese sorgt für eine verbesserte Kühlung und Stabilität des 3D-Beschleunigers. Ansonsten bleiben alle weiteren Details auf dem Standard. Die Dual-Slot-Blende, mit der die ArcticStorm ausgestattet ist, wurde mit drei DisplayPort-, einem HDMI- und einem DVI-Ausgang versehen. Die Zotac GeForce GTX 1080 ArcticStorm soll etwa 942 Euro kosten.

Anzeige