Zotac Geforce GTX 670 Extreme Edition zeigt sich

Nvidias Board-Partner Zotac schickt eine Extreme-Edition der Geforce GTX 670 gegen die starke Konkurrenz ins Rennen. Die Karte soll dabei mit einer besonders aufwendig gestalteten Platine samt hochwertigen Bauteilen und einer hohen Taktsteigerung ab Werk glänzen.


Quelle: WCCFTech

Der Grafikkartenspezialist und exklusive Nvidia-Board-Partner Zotac wird in Kürze eine Extreme-Edition der kürzlich veröffentlichten Geforce GTX 670 präsentieren. Die Karte ist dabei eine gänzlich eigene Entwicklung und setzt somit auf eine Custom-Platine, die mit hochwertigen Elementen bestückt ist. Zu letzterem gehören GaNpowIR Driver-MOSFETs von dem Unternehmen International Rectifier, Kondensatoren im Server-Standard, FPCAP-Kondensatoren und der CHL8318-Spannungscontroller von CHiL. Die Spannung selbst wird auf 8+3 Phasen verteilt. Ansonsten verbaut Zotac zwei Gigabyte GDDR5-RAM von Hynix und lässt diesen ab Werk mit 3.300 Megahertz arbeiten. Die Frequenz der GK104-GPU liegt bei 1.100 Megahertz und steigt im Turbo-Modus auf 1.200 Megahertz.

Das PCB verfügt zudem über je einen 6- und 8-Pin-Stromanschluss wodurch die Karte maximal 300 Watt an elektrischer Leistung aufnehmen kann. Dazu gesellt sich das OC-Modul, welches via USB angesteuert wird und zum Auslesen und Justieren der Spannungen sowie der Taktraten dient. Die Wärmeabfuhr der Zotac GTX 670 Extreme Edition übernimmt ein Kühler, der mit zwei Axial-Lüftern, zahlreichen Alu-Lamellen und fünf Heatpipes ausgestattet ist.

Der schnelle Pixelbeschleuniger soll im Juni zum Verkauf stehen. Ein Preis ist allerdings noch nicht bekannt.

Weitere Produkte von Zotac sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige