Weitere HD-7850-Varianten: Sapphire baut die eigene Mittelklasse mit frischen Modellen aus

Grafikkartenspezialist und exklusiver Boardpartner von AMD Sapphire, baut die hauseigene HD-7850-Riege weiter aus. Zwei neue Modelle erweitern das Portfolio. Zudem Optimiert der Hersteller einen Ableger in Sachen Anschlussvielfalt.


Nvidias Mittelklasse steht weiterhin aus. Diesen Umstand nutzt Sapphire, um gleich zwei neue Modelle der Pitcairn-Riege vorzustellen. Das neue Spitzenmodell bildet dabei die Radeon HD 7850 OC mit zwei Gigabyte VRAM und einem GPUTtakt von 920 Megahertz. Der Video-Speicher arbeitet mit 2.500 Megahertz und ist über ein 256 Bit breites Interface angebunden. Diese Karte sollte sich leistungstechnisch zwischen der konventionellen HD 7850 und HD 7870 einreihen. Die zweite Neuvorstellung ist die Sapphire HD 7850 mit einem Gigabyte GDDR5-Speicher. Deren GPU und VRAM werkeln mit 900 respektive 2.400 Megahertz. Laut Hersteller gilt diese Variante als wahrer Preis-Leistungskracher. Lediglich eine Überarbeitung der Anschlüsse erfährt das dritte Modell, dass die konventionelle Version der HD 7850 darstellt und daher in Sachen Frequenzen der Referenz entspricht.

Alle drei Modelle kommen mit einem Dual-Bios daher und sind mit dem Dual-X-Kühler ausgestattet, welcher sich aus zahlreichen Alu-Finnen und Heatpipes sowie zwei Lüftern zusammensetzt. Gemein haben zudem alle drei Modelle die Anschlussvielfalt: So beherbergt die Slotblende neben zwei DVI-Anschlüssen, einen HDMI- und einen Display-Port.

Laut Sapphire werden die neuen Grafikkarten ab sofort erhältlich sein. Dennoch sollte der interessierte Käufer genau schauen, da auch noch ähnliche, "alte" Versionen der HD 7850 des Herstellers im Umlauf sind.

Grafikkarten von Sapphire sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige