USB Typ-C und DisplayPort: Nvidia wird mit RTX-Serie Standard etablieren

Nvidia wird wohl aller Vorraussicht nach die neue GeForce RTX-Serie im Rahmen der Gamescom heute Abend enthüllen. Im Vorfeld sickerten zahlreiche Infos durch. Darunter auch, dass wohl die neue GPU-Generation USB Typ-C mit DisplayPort-Anbindung mitbringt.


Quelle: TechPowerup

Was einige hochpreisigere Notebooks können, soll auch Einzug in den Desktop halten. Die Rede ist vom USB Typ-C-Konnektor mit DisplayPort-Funktion. Aktuellen Infos zufolge wird die neue RTX-Serie eben jenen Anschluss als weitere Verbindungsmöglichkeit mit einem Bildausgabegerät mitbringen. Zusätzlich gibt es die bekannten HDMI- und Standard-DisplayPorts. So wird der DVI-Port endgültig zu Grabe getragen.

Wahrscheinlich ist, dass viele der neuen GPUs der Turing-Familie einen USB Typ-C-Konnektor mitbringen, der Bildsignale an einen Monitor überträgt. Auch ist die Rede von einer USB-Power-Delivery-Funktion, womit besagter Port bis zu 60 Watt Leistung bereitstellen könnte. Das macht etwa den Betrieb einer VR-Brille deutlich komfortabler: Bild- und Audiosignale sowie die benötigte Energie können so über ein einzelnes, dünnes Kabel an das VR-Headset übertragen werden.

Anzeige