TSMC: Nvidia-11xx-GPUs sollen zu neuem Umsatzschwung verhelfen

Gerüchten zufolge soll der Gewinn beim Chiphersteller TSMC im vierten Quartal stark anteigen, nachdem Nvidia die neueste Generation seiner Oberklasse-Grafikkarte Turing angekündigt hat.


Quelle: WCCFTech

Zuletzt flachte der Markt für Grafikkarten stark ab: Der Kryptomining-Trend nehm vorerst ein Ende und der Lebenszyklus der aktuellen Pascal-Grafikkarten läuft langsam, aber sicher aus. Schon bald sollen die ersten Oberklasse-Grafikkarte der Turing-Serie (11xx) vorgestellt werden und wenig später auch im Handel erscheinen. Aus diesem Grund wird auch erwartet, dass dass TSMC seinen Umsatz und damit auch Gewinn im dritten Quartal moderat und im viertel Quartal erheblich steigern kann.

Derzeit muss TSMC noch einen merklichen Umsatzrückgang hinnehmen, der den aktuellen Quartalsumsatz um fast 6 Prozent schmälern durfte. Auch der (fehlende) Mining-Trend ist hierfür verantwortlich - was für Gamer aufgrund steigender Preise unerwünscht ist, lieferte den GPU-Herstellern eine konstante Nachfrage nach leistungsstarken Grafikkarten. Diese Möglichkeit zur Gewinnmaximierung scheint aber inzwischen ausgeschöft und die Preise sind wieder auf einem normalen Niveau angelangt.

Anzeige