TDP und TGP: Nvidia zeigt Unterschiede auf und ist sich sicher, dass Turing-Chips sparsamer sind

Man kann es als freundlichen Wink über den Zaun sehen - oder aber als gezielt eingeworfene Marketing-Bombe, die Nvidia mit der Erklärung zur Total Graphics Power (TGP) sowie des Thermal Design Parameters (TDP) abgelegt hat. Denn normal ist eher die Angabe des Verbrauchs der gesamten Grafikkarten, womit der Marktführer klar unterstreichen will, dass man selbst weiterhin die Nase vorne hat.


TDP, TGP - was nun? Inmitten der Marketing-Schlacht zwischen Nvidia und AMD wird es immer undurchsichtiger, denn die beiden Unternehmen wollen sich natürlich in den eigenen Präsentationen stets im guten Licht darstellen. Im Zuge der Ankündigung der neuen AMD-GPUs auf Basis von Navi hat Nvidia gleich eine Relativierung der benötigten elektrischen Energie zu Modellen aus den eigenen Reihen sowie der Konkurrenz geliefert. Die Definition des Verbrauchs einer Grafikkarte geht bei den Herstellern entsprechend etwas auseinander. Glaubt man AMD, dann handelt es sich bei den Modellen RX 5700 XT sowie RX 5700 um Grafikkarten, die es durchaus auch bei der Effizienz mit Nvidias Turing-Lineup aufnehmen könnte. Das sieht Nvidia aber nicht so und liefert gleich die passende Grafik mit.

Wie so oft verbirgt sich laut Nvidia der Teufel im Detail: Dr. Lisa Su, CEO von AMD, hat gut gemachte Folien des Marketing-Teams präsentiert, die richtigerweise die TGP angibt, wobei man bei Grafikkarten üblicherweise eben die TGP, respektive TBP, (Total Graphics Power, Total Board Power) nennt. Heruntergebrochen auf die TDP gibt man am Ende lediglich den Verbrauch des Chips an, nicht der gesamten Grafikkarte. Und genau das macht offenbar Nvidia: Während der Präsentation war bei der RX 5700 XT, wie immer, die Rede von einer TGP von 225 Watt, die RX 5700 genehmigt sich 180 Watt TGP. Rosinenpickerei betreibt Nvidia an dieser Stelle und stellt heraus, dass die eigenen Modelle eine deutlich geringere TDP mitbringen. Der Grund ist klar: Man möchte die eigenen Modelle ins rechte Licht rücken. So benötigt laut den Nvidia-Folien die RTX 2070 eine TDP von 120 W, die Radeon 5700 XT geht mit einem Wert von 180W an den Start. Woher die von Nvidia genannten Werte stammen, ist jedoch nicht bekannt - denn AMD selbst hat keine näheren Angaben zu den TDP-Werten des neuen Navi-Lineups bekanntgegeben.

Quelle: Hardwareluxx

Anzeige