Startpreis 279 US-Dollar: GTX 1660 Ti knapp schneller als eine GTX 1070

Die Gerüchte brechen erneut nach außen, wobei es wieder einmal um die Mittelklasse von Nvidia ohne RT-Cores geht. Die Rede ist von der GTX 1660 Ti, die angeblich für 279 US-Dollar starten soll und zu diesem Preis im Schnitt etwas schneller als eine GTX 1070 rechnet. Derweil zeigt sich außerdem noch ein weiteres Custom-Modell von Gigabyte.


Kaum eine GPU erzeugt so viel mediales Interesse wie die GTX 1660 Ti und der Grund dafür liegt auf der Hand: Raytracing-Funktionen sind in den Augen vieler Nutzer überhastet auf den Markt gebracht worden - der Nutzen davon hält sich daher bisher in Grenzen. Und bei den teuren RTX-Ablegern muss man diese Features mehr oder weniger mitbezahlen. Aus diesem Grund und besonders aus preislicher Sicht dürften für viele Käufer im volumenträchtigen Mittelklasse-Segment die neuen GTX-Karten interessant sein. So soll die GTX 1660 Ti zum Preis von 279 US-Dollar an den Start gehen - die Preise dürften sich im Euroraum im ähnlichen Regionen bewegen. Das würde einen Unterschied von ca. 70 Euro gegenüber einer RTX 2060 ausmachen. Leistungsmäßig ist die GTX 1660 Ti anhand eines Final Fantasy-Benchmarks knapp vor einer GTX 1070 einzuordnen, was angesichts des Preises eine Ansage und letztlich gegenüber einer GTX 1060 mit ebenfalls 6GB Speicher durchaus ein Argument ist. Letztere wird aktuell zu Preisen ab ca. 200 Euro gehandelt.

Abseits von ungefährer Leistungseinordnung und Preisen zeigt sich ein weiteres GTX 1660 Ti-Modell von Gigabyte. Zu sehen ist ein Modell mit Dual Fan-Kühler mitsamt Backplate in Schwarz. Offenbar wird die Stromversorgung über einen 8-Pin-Konnektor sichergestellt, rückseitig gibt es ein Trio an DisplayPort-Anschlüssen sowie eine HDMI-Buchse.

Anzeige