Sapphire HD 7790 Dual-X: Infos und Performance-Werte aufgetaucht

Die Radeon HD 7790 wurde noch nicht offiziell von AMD angekündigt, dennoch ist bekannt, dass die kommende Grafikkarte Bewegung in die Mittelklasse bringen soll. Positioniert zwischen der HD 7770 und 7850, soll der Bonaire-Ableger Druck auf die Nvidia Geforce GTX 650-Ti ausüben. Nun sind erste Informationen und Bilder zu Sapphires Modell aufgetaucht. Zudem wurden Performance-Werte der HD 7790 veröffentlicht.


Quelle: sweclockers

AMD will in Kürze mit der Radeon HD 7790 die Lücke zwischen der HD 7770 und der HD 7850 schliessen, wodurch auch die Geforce GTX 650-Ti unter Druck gerät. Nun sind Bilder, Leistungswerte und Details zur Version von Sapphire aufgetaucht. Die HD 7790 Dual-X basiert auf der neuen Bonaire-GPU und kann laut Quelle mit 768 Stream-Prozessoren, 48 TMUs und 16 ROPs aufwarten. Verlötet sind auf dem 21,5 Zentimeter langen PCB zudem 1.024 Megabyte GDDR5-Speicher, welcher über ein 128 Bit breites Interface angebunden ist. Der Takt des V-RAMs ist mit 3.200 Megahertz angegeben. Sapphire sieht bei der GPU 1.075 Megahertz vor. Ob es ich dabei um AMDs Vorgaben handelt, ist aktuell nicht bekannt.

Gekühlt wird die Bonaire-GPU von Sapphires Dual-X-Kühler, der mit zwei 80-Millimeter-Lüftern arbeitet. An der Slotblende findet der Nutzer zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und DisplayPort-Anschluss. Dank eines Crossfire-Connectors, lassen sich zwei Modelle zusammenschliessen. Strom bezieht Sapphires Bonaire-Grafikkarte über einen 6-Pin-Anschluss, wodurch die maximale Leistungsaufnahme bei 150 Watt liegt.

Anhand der Benchmarks, die die Kollegen von SweClockers durchführen konnten, positioniert sich die HD 7790 Dual-X sehr nah an der HD 7850. Da das Modell von Sapphire aber ab Werk stark übertaktet sein dürfte, sollte sich eine reguläre Bonaire-Grafikkarte exakt zwischen der HD 7770 und HD 7850 einreihen. Wie die technischen Daten und die Performance am Ende bei regulären Tests ausfallen, bleibt bis zum offiziellen Launch der Karte abzuwarten. Wann AMD die Bonaire-VGA vorstellt, ist jedoch noch nicht bekannt.

Radeon-Grafikkarten sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige