Radeon R9 Fury X2: Dual-GPU-Modell noch in 2015

AMDs Radeon Fury X ist momentan das eigene Top-Modell im Desktop Bereich, man möchte jedoch noch dieses Jahr eine stärkere Grafikkarte auf den Markt bringen, welche auf zwei Fiji-Chips mit leicht abgesenkten Taktraten und zwei mal 4GB HBM-Speicher aufbauen soll.


Quelle: WCCFTech

AMDs CEO Dr. Lisa Su hat bereits vor einiger Zeit bekanntgegeben, dass man von AMD noch eine überaus starke Grafikkarte erwarten kann, über etwaige technische Daten oder zumindest grobe Eckdaten ist jedoch noch nichts gesagt worden. Die Internetseite wccftech.com berichtet nun , dass eine AMD Fury X2, also eine Dual-GPU-Grafikkarte mit Fiji-Chips unter dem Codenamen "Gemini" den Markt noch im November oder im Dezember erreichen soll.
Neben den beiden Fiji-GPUs, die wahrscheinlich wie die R9 Nano mit 1000 Megahertz takten sollen, werden noch zwei mal 4096 Megabyte HBM-Speicher mit einem Takt von 500 Megahertz verbaut sein, beim Speicherinterface vertraut man weiterhin auf 4096-Bit. Die beiden Grafikprozessoren entsprechen denen, die auch in der R9 Fury X verbaut sind: 4096 Shadereinheiten, 256 Textureinheiten und 64 ROPs sind pro Grafikprozessor zu erwarten.
Genaue Informationen zur Leistungsaufnahme, die angestrebte UVP und zu dem Namen sind bisher nicht vorhanden. Wenn die Karte tatsächlich noch in 2015 auf den Markt kommen soll, sollten erste Leaks nicht mehr lange auf sich warten lassen. Neben dem Namen AMD Radeon Fury X2 käme auch Radeon Gemini oder ähnliches in Frage.

Anzeige