Nvidia stoppt 32-Bit Support im kommenden Treiber

Jüngsten berichten zufolge will Nvidia im kommenden Grafikkartentreiber 390 den Support von 32-Bit Betriebssystemen nahezu komplett einstellen. Es sollen künftig lediglich Sicherheitslücken geschlossen werden. 2019 soll dann gänzlich Schluss mit 32-Bit sein.


Quelle: Nvidia


Nvidia gab nun offiziell bekannt, dass ab dem kommenden Grafikkartentreiber 390 kein 32-Bit Betriebssystem mehr unterstützt wird. Man versprach aber, Sicherheitslücken noch bis 2019 schließen zu wollen, danach werden nur noch 64-Bit-fähige Betriebssysteme unterstützt. Bereits letzte Woche konnte man so etwas erahnen, denn die erschienene Titan V der Volta-Generation unterstützt bereits jetzt nur 64-Bit-Versionen von Windows 7 und Windows 10. Selbst Windows 8.1 wird von offizieller Seite nicht unterstützt. Linuxbesitzer dürfen sich freuen: 32-Bit Linuxsysteme bekommen noch Treiber, wie lange, ist jedoch noch ungewiss. Ebenfalls bekannt wurde, dass Nvidia den Support für NVS 310 und 315, sowie Nvidia Quad-Buffered Stereo einstellt.

Anzeige