Nvidia GeForce GTX 1080 Ti

Schon bald wird es mindestens eine weitere Grafikkarte mit der Pascal-Architektur geben. Die GeForce GTX 1080 Ti wird ein High-End-Modell, welches unter der Nvidia Titan X angesiedelt ist. Die Details zeigen trotz des Namens eher eine Beziehung zum größeren Bruder als zur GeForce GTX 1080.


Quelle: tomshardware

Nvidia hat mit der neuen Grafikkarten-Architektur schon zwei High-End-Modelle auf den Markt gebracht. Die GeForce GTX 1080 die zu Beginn veröffentlicht wurde sowie auch die später folgende Nvidia Titan X. Nun hat man ein weiteres Modell im oberen Preissegment im Sinn. Die sogenannte GeForce GTX 1080 Ti soll leistungstechnisch zwischen den beiden Top-Modellen liegen. Auf den ersten Blick jedoch scheint die 1080 Ti mehr mit der Titan X verwandt zu sein. Dies liegt vor allem daran, dass der gleiche Chip verbaut wird. Sowohl in der Titan X als auch in der 1080 Ti wird der GP102-Chip verwendet, wobei für letztere vier SMs abgeschaltet werden. Dadurch arbeitet die 1080 Ti GPU mit 3328 CUDA-Kernen, anstatt 3584 möglichen. Die Nvidia GeForce GTX 1080 hat im Vergleich 2560 Shader.

Des Weiteren muss die Nvidia GeForce GTX 1080 Ti mit GDDR5-Videospeicher auskommen, während sich die Titan X im Vergleich über den GDDR5X-Standart freuen darf. Die zwölf Gigabyte Grafikspeicher werden über ein 384 Bit breites Interface angebunden und erreichen eine Bandbreite von 384 Gigabyte pro Sekunde. Weitere Details über die Verfügbarkeit und eventuelle Preise gibt es bisher noch nicht. Gerüchten zur Folge könnte der Verkauf noch zum Weihnachtsgeschäft starten. Anderen Quellen nach soll die 1080 Ti erst in Las Vegas auf der Consumer Elektronics Show präsentiert werden.

Anzeige