Nvidia G-Sync: Auch die Einsteiger-GPU GT 1030 wird jetzt unterstützt

Ohne große Ankündigung erweiterte Nvidia die Liste der unterstützen Grafikkarten für die hauseigene Technik G-Sync. Demnach kann nun auch die preiswerte GT 1030 von flüssiger wirkenden Bildabläufen profitieren - vorausgesetzt ist natürlich der passende Monitor.


Quelle: Reddit

Den Einstieg in das Portfolio der 10er-Serie von Nvidia bildet die recht preiswerte GT 1030. Abgespeckt ist da nicht nur die generelle Leistungsfähigkeit - bis vor Kurzem fehlte auch das G-Sync-Feature. Nvidia bessert in diesem Punkt aber still und heimlich nach: Die GT 1030 soll angeblich G-Sync beherrschen wie ein Redditer zeigt. Angeschlossen an einen DisplayPort 1.2-Steckplatz mit der passenden Bildausgabe wird die Funktion im Treiber angezeigt. Offensichtlich reichte Nvidia mit dem letzten Treiber-Update die entsprechende Funktion nach.

Anzeige