Nvidia bereitet Launch der Geforce MX250 Grafikkarte vor

Während der Desktop-Grafikkartenmarkt bereits mit den neuen Turing-Modellen versorgt ist, müssen sich Notebook-Käufer noch mit GPUs der letzten Generation begnügen. Ein Leak zeigt nun, dass Nvidia neben den RTX-Mobile-Modellen noch einen Nachfolger der Geforce MX150 plant.


In einem Leak, der ein kommendes HP-Notebook mit dedizierter Nvidia-GPU zeigt, soll erstmals die Mobile-GPU MX250 gesichtet worden sein. Als besonders effizienter und sparsamer Chip soll die MX250 primär in kleinen Notebooks beziehungsweise Ultrabooks Platz finden, wo es auf eine schmale Bauweise und möglichst lange Akkulaufzeiten ankommt. Damit würde auch die MX150 abgelöst werden, welche auf der Pascal-Architektur basiert.


Ein Streitpunkt der MX250 ist jedoch, ob hier nun ebenfalls Pascal zum Einsatz kommt oder ob Nvidia doch zur neueren Turing-Architektur greift. So oder so: Große Performance-Sprunge sind beim neuen Grafikkartenmodell wohl nicht zu erwarten, zumal der GDDR5-Speicher mit 2GB offenbar gleich groß bleibt. Wer mehr Leistung wünscht, der sollte stattdessen einen Blick auf die Mobile-RTX-Modelle werfen, welche Nvidia wohl anlässlich der CES 2019 Anfang Januar offiziell enthüllen wird.

Quelle: Videocardz

Karim Ammour

Datum:
18.12.2018 | 15:15
Rubrik:
grafikkarten
Tags:
geforce gpu grafikkarte mobile mx250 nvidia rtx

Anzeige