MSI HD 7970 Lightning bald als GHz-Edition mit Wasserkühler

Die Lightning- und Hawk-Grafikkarten aus dem Hause MSI erfreuen sich dank massiver Ausstattung, umfangreichen Overclocking-Features und einer durchdachten Kühllösung großer Beliebtheit. Nun scheint der Hersteller an einer HD 7970 Lightning mit Tahiti-XT2-GPU und passendem Wasserkühler zu arbeiten.


Quelle: Techpowerup

Die HD 7970 Lightning von MSI richtet sich in erster Linie an Übertakter und Enthusiasten. Dank der exzellenten Spannungs- und Stromversorgung sowie hochwertigen Bauelementen, kann der Hersteller bereits ab Werk sehr hohe Taktraten realisieren. Dennoch bleibt dem potenziellen Käufer noch ein großer Spielraum für weitere Frequenzsprünge.

Nun scheint MSI eine verbesserte Version der Lightning mittels AMDs GHz-GPU realisieren zu wollen. Der neue Grafik-Chip kommt bereits von Haus aus mit einem Gigahertz Takt und biete als Neuerung eine Boost-Funktion, ähnlich Nvidias-GTX-600-Ablegern. Wie genau MSI jedoch den Takt der kommenden HD 7970 Lightning v2 gestalten will, ist aktuell noch unklar. Selbiges gilt für weitere technische Details. So könnte sich das Unternehmen auch überlegen, den VRAM auf sechs Gigabyte aufzustocken. 

Die einzige bekannte Info bezieht sich auf die Anschlussvielfalt. Der Pixelbeschleuniger soll demnach mit vier Mini-DisplayPorts und zwei DVI-Anschlüssen aufwarten können. Zudem kursiert ein Bild im Netz, welches den Pixelbeschleuniger mit verbauten Full-Cover-Wasserkühler aus dem Hause EK zeigt. Wann und zu welchem Preis die HD 7970 Lightning GHz-Edition kommen soll, steht noch nicht fest. Eine offizielle Ankündigung seitens MSI sollte jedoch sicher bald folgen.

Grafikkarten von MSI sind bei Amazon erhältlich.

 

Anzeige