Goldstück: Zotac präsentiert limitierte Golden GTX 760 Extreme Edition

Zotac sah die sechs Jahre Zusammenarbeit mit Nvidia als Anlass eine Sonderedition der GTX 760 auf den Markt zu bringen. Wie viele spezielle Neuauflagen besonderer Produkte setzt der Boardpartner bei seinem Pixelbeschleuniger auf eine goldene Farbgebung, die im Zusammespiel mit den aktuellen Asus Z87-Hauptplatinen mit Sicherheit optisch einiges hermacht. Selbst unter der Haube weiß die GTX 760 Extreme Edition aufgrund einiger Optimierungen beim Platinendesign sowie den Taktraten zu überzeugen.


Quelle: Expreview

Um an die sechs Jahre Zusammenarbeit mit Nvidia zu erinnern, bringt Zotac eine goldene Sonderedition der hauseigenen GTX 760 Extreme Edition auf den Markt. Ganz in Gold eingehüllt basiert die Grafikkarte auf der bereits im Juli veröffentlichten Version mit der identischen Bezeichnung. So verfügt das Modell über ein optimiertes Kühlkonstrukt, bei dem neben den Spannungswandlern auch die Platinenrückseite dank der Backplate optimal gekühlt werden. 

Unter der Haube der GTX 760 Extreme Edition gibt es ebenfalls einige Änderungen im Vergleich zum Referenzdesign: Zotac legt einen werksseitigen Standardchiptakt von 1.137 Megahertz an, sodass im Boost-Modus bis zu 1.202 Megahertz möglich sind. Der Speicher arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 6.208 Megahertz. Die elektrische Energie bezieht die goldene Grafikkarte von einem 6- und 8-Pin-Konnektor. Um eine stabile Spannungsversorgung zu gewährleisten, setzt Zotac auf ein 8+3-Phasen-Design. Zu welchem Preis das Goldstück die Händlerregale erreichen wird, ist leider unklar. Fest steht zu diesem Zeitpunkt allerdings, dass die GTX 760 Extreme Edition in Gold ausschließlich in China erhältlich sein wird.

Bei Amazon sind Grafikkarten von Zotac erhältlich.

Anzeige